Translate into your own language

Mittwoch, 24. November 2010

Weit weg von Toppform

So, ich mal wieder. Viele haben ihr Training schon begonnen, berichten bei Facebook über ihre Trainingserfolge oder streiten sich dort über die Art und Weise des Trainings. Zurzeit kann ich da leider nicht mitreden, weil ich nur am WE etwas Zeit fürs Training habe. Die Quittung kommt prompt. Zwei Kilo mehr auf den Rippen und weit weg von Toppform. Und das Wetter ist auch Gülle. Schöner Mist, da muss ich nun wohl doch die gehasste Rolle aufbauen, um nicht das hier machen zu müssen:


Zu diesem Unmut kam mir letzte Woche eine Anzeige wegen Falschparkens gerade recht. Ein liebenswerter Rentner (die Vermutung liegt wegen der Anrede und seines Nachnamens nahe) hat mich bestimmt aus Langeweile beim Ordnungsamt wegen Falschparkens angezeigt und mich damit um stolze 35 EUR erleichtert. Vielen Dank, Opa, für die nette Tat. Ich bin mir sicher, dich durch die Anwesenheit des Audis bei deinen täglichen Aufgaben wie Zeitung lesen, Müll rausbringen, Brötchen kaufen, Sport gucken etc. massiv beeinträchtigt zu haben. Das tut mir aufrichtig leid und ich bin froh, ein wenig Abwechslung in dein Leben gebracht zu haben.
Themawechsel. Letzte Woche wurden auch die Weichen für die neue Saison gestellt. Ich bleibe dem Team von Biker und Boarder treu. Ein neues Scott-Bike soll meiner Motivation gut tun; das passende Rennrad ist auch schon unterwegs. Jetzt noch am Formaufbau arbeiten und alles müsste passen.
Solltet Ihr also unterwegs auf einen etwas dickeren Radfahrer treffen oder einen solchen überholen, dann grüßt schön, denn es könnte der Güdö sein! Bis demnächst.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo Güdö,

würdest Du nicht so geizig sein und Dir einen Stellplatz gegenüber deiner Wohnung am Grenzgraben oder auf den Stellplätzen hinten "Am Gartenhof" mieten, dann wäre Dir dies sicher nicht passiert!
Es grüßt Dich seit langem wieder einmal der "Insider". Schaue immer schön in den Rückspiegel des Audis, der mit dem "bösen Blick" aus der Waffenschmiede Wolfsburg sitzt Dir im Nacken. In diesem Sinne, Spocht frei!

starki hat gesagt…

Oh Mann Guido,

ich war grad am Essen, als ich deinen Blog angeklickt habe. Ich werde ab jetzt Klebezettel bereithalten, damit ich das nächste Mal schnell reagieren kann ...

Gruß vom Flaschenklau