Translate into your own language

Donnerstag, 16. Februar 2012

Güldi noch nicht ganz breit

Magdalena Neuner hört auf, Thomas Gottschalk hat auch fertig, René Tann und Thomas Nicke haben aufgehört, Ronny Dietz tritt ab, bei Whitney Houston ist die Flasche auch endgültig leer, doch unser Güdö ist noch nicht breit - noch nicht richtig jedenfalls. Also geht's zunächst mal - etwas entspannter - weiter in 2012, vorausgesetzt, ich finde einen Verbottler. Kultverbottler Onkel Hans fährt wieder Rennen und fällt damit aus. D. h., ich werde auf die Kurzstrecke wechseln müssen, wenn ich niemanden finde. Und mit der Motivation muss noch was passieren. Zum Trainieren bleibt kaum Zeit, einen Trainingsplan habe ich auch ein Jahr lang keinen mehr, die Gesundheit schlägt mir hin und wieder ein Schnippchen und ins Trainingslager geht's auch nicht, sodass die Form gar nicht mal so gut ist. Ziele für 2012: keine, nur gesund und relativ fix durch die Wettkämpfe kommen. Sollte es eher zur Qual werden, fahre ich erstmal keine Rennen mehr.
Dennoch bin ich vorletztes Weekend seit 17.09.2011 zum ersten Mal wieder MTB gefahren, da die Straßen recht glatt waren. Mein Vorankommen auf den dicken Pneus glich eher einer gemütlichen Wochenendausfahrt als einem vernünftigen Training. Das ging ja so was von gar nicht. Güldi wie festgefroren am Boden, auweia. Grund genug, letztes WE das Bike gegen die Langläufer zu tauschen. Nochmal bestens mit dem blauen Gefrierschrankwachs die Bretter bebügelt, und auf ging's auf und dreimal neben die Leupe. Nach über einem Jahr mal wieder Skaten. Fein, doch auch hier kam ich nicht so recht vorwärts, was weniger am Wachs, sondern vielmehr an mangelhafter Fahrtechnik lag. Zu allem Übel trank ich unmittelbar vor, während und nach dem Training einen Energydrink. Soweit alles gut, bis ich, inzwischen wieder daheim, Kreislaufprobleme bekam, die beim Einkaufen beim Lidl heftiger wurden. Das fühlte sich an wie Herzrhythmusstörungen. Bei meiner Vorgeschichte ist man da durchaus sensibilisiert. Also fix und noch bei vollem Bewusstsein raus aus dem Lidl, nach Hause gedüst, was gegessen und hingelegt. Auf einmal war's weg. Da habe ich doch gleich mal das Etikett des Drinks studiert, und was stand da? "... Nicht geeignet für Schwangere und Stillende." Okay, ich bin noch nicht schwanger oder säuge auch noch niemanden, aber jetzt kommt's: "Bei intensiver sportlicher Betätigung wird vom Verzehr abgeraten ..." Nun bin ich beruhigt. Am Sonntag habe ich beim Skaten mal keinen Energydrink zu mir genommen, und prompt blieben Nebenwirkungen aus. Blöderweise spielte ich diesmal oft die Dampflok für andere Skifahrer, die sich einfach reinhingen wie Petter Northug, aber nicht vorbeifuhren. Mag ich nicht so was, auch wenn's um nichts geht.
Mal sehen, was Form und Motivation das kommende Wochenende so vorhaben mit mir. Ich bin gespannt ...
Nachtrag: Jetzt ist der Bundeskasper Wulff auch noch zurückgetreten. Eine richtige Rücktrittsschwemme ist das. Jedenfalls bin ich heute mal wieder etwas länger geradelt. Schönes Wetter, freie Straßen, guter Speed. Also breit bin ich wirklich noch nicht ... Doch bei Ankunft stellte ich fest, dass mein Sitzdome des Scotti-Crossers angebrochen ist. Ich bin ein dermaßen fettes Schwein, das geht gar nicht. Also Güdö doch breit ...

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Für welches Team wirst du denn da dieses Jahr an den Startlinien vertreten sein?

Guido hat gesagt…

Hmm, das weiß ich noch nicht. Mal schauen.

Anonym hat gesagt…

noch kein Team? Junge, wir schreiben Februar!!!!

Guido hat gesagt…

Ich brauche nicht unbedingt ein Team, bin jahrelang ohne gefahren, und noch wurde ich von BB nicht rausgeworfen ;-) Nur die Ruhe.

Anonym hat gesagt…

Du brauchst nicht unbedingt ein Team, aber braucht deine Team dich?

Guido hat gesagt…

Die Frage kann ich nicht beantworten. Ich war seit Mitte September kein einziges Mal mehr beim BB. Vermisst wurde ich sicher nicht in dieser Zeit. In ca. 2 Wochen bin ich sicher schlauer ...

Anonym hat gesagt…

Ich hab da noch nie ein Team gesehen??

Anonym hat gesagt…

"Ich brauche nicht unbedingt ein Team" ... schön wenn man das von sich behaupten kann.
Aber Du hast recht, die Trinkflaschen reichen Dir ja andere nette Leute aus anderen "Teams" ...
Naja und wenn man seine Bikes kostenlos bekommen kann, dazu sagt man natürlich auch nicht nein, gelle ...

Guido hat gesagt…

Das mit den Trinkflaschen und der Streckenversorgung ist genau das Thema, nicht das zur Verfügung gestellte Bike. Das ist über alle Zweifel erhaben. Taktisch sind mir als "Langstrecken-Team-Einzelkämpfer" leider auch die anderen Teams überlegen, leider.