Translate into your own language

Samstag, 23. März 2013

Bin wieder da!

Nach langer Abstinenz mal wieder ein paar Zeilen vom Güldi …
Der lange Winter steht in den letzten Zügen – hoffentlich –, doch noch löst die Form nicht gerade Jubelschreie aus. Während halb Radsportdeutschland im warmen, sonnigen Trainingslager weilt oder weilte, die ersten Etappenrennen auch schon Geschichte sind, sitze ich jeden Tag relativ lange auf Arbeit vorm PC und schaffe. Die Zeit, um vernünftig zu trainieren, ist rar. Also werde ich mir meine Form wohl wieder bei den ersten Wettkämpfen holen müssen.
Was ist so passiert seit Oktober? Eine neue krasse Rassekatze namens Coco – ich nenne sie meist Cocoliese – teilt nun mit mir eine Wohnung und hält mich einigermaßen auf Trab. Das „Training“ spielte sich wegen des Schnees vermehrt auf der verhassten Rolle als draußen auf dem Bike ab, einmal kam ich sogar zum Skifahren, und mein Keller ist um ein paar Bikes ärmer – kein Diebstahl, sondern regulärer Verkauf. Und wenn ich doch mal draußen fahre, dann habe ich sehr regelmäßig einen Platten, was bei Nässe und Kälte eine wahre Freude ist …
Die neue Saison werde ich auf altem 2012er Material bestreiten, und ich werde wie gesagt ein paar Rennen brauchen, um in Schwung zu kommen. Der Saisoneinstieg ist für Anfang April geplant beim Kyffhäuser Berglauf bzw. in Anbetracht meiner Körpergröße beim Kyffhäuser Zwerglauf. Bis dahin müssen noch ein paar Gramm runter vom Bike, ein paar Kilogramm von den Rippen und noch einige Kilometer geschrubbt werden – bei Minusgraden kein Zuckerschlecken. Doch die Harten kommen in den Garten. Apropos Zuckerschlecken: Auch wenn’s schwerfällt, werde ich ab jetzt nur noch ein statt zwei Kilogramm Schokolade pro Tag verzehren und die Menge an Gummibärchen von 300 auf 150 Gramm reduzieren. Das sollte reichen für den Anfang und zeigt deutlich meinen guten Willen.
So, der Magen knurrt … Bis demnächst.


Coco beim sich Rumwälzen

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Niedlich,die Cocoliese.....

Anonym hat gesagt…

Übrigens, 100 g Gummibärchen enthalten 27 Stück Würfelzucker ;-))))

Guido hat gesagt…

Thema Gummibärchen: Ja, ich weiß, leider viel Zucker. War ja auch alles nur ironisch gemeint. Ab und zu mal zwei, drei Stück, das sollte reichen. ;-)

Martin hat gesagt…

Hallo,
ich freue mich wieder auf die lustigen Rennberichte!
Martin aus Dresden